HÖCHSTE PRÄZISION

Das Zifferblatt prägt die Ästhetik der Uhr. Es muss Informationen klar vermitteln können und gleichzeitig attraktiv sein. Die Herstellung eines Zifferblatts ist äußerst kompliziert und erfordert den Einsatz zahlreicher Produktionstechniken. Zifferblätter werden aus Messing gefertigt. Bevor das Metall jedoch verarbeitet werden kann, muss es auf 750 °C erhitzt werden, um es weich zu machen. Ein einheitliches Stück Messing wird einer Stanzpresse zugeführt, wo es enormem Druck, manchmal bis zu 400 Tonnen, ausgesetzt wird. Füße werden an der Unterseite des Zifferblatts angebracht, sodass es später am Uhrwerk befestigt werden kann. Mit einer Presstechnik, in der große Kräfte wirken, werden der Zifferblattoberfläche verschiedene Muster verliehen, die ihr Erscheinungsbild prägen. Die Zifferblattoberfläche wird mit einer Reihe von Löchern versehen, die vielfältigen Anwendungen dienen. So ermöglicht beispielsweise ein zentrales Loch, dass das Minutenrohr durch das Zifferblatt hervorscheint und sich mit dem Stunden- und Minutenzeiger verbindet.

GALVANIK

TAG Heuer produziert Uhren mit einer Vielzahl von Zifferblattfarben. Die Farben werden mittels Galvanik aufgetragen, ein Verfahren, das auch die Zifferblattoberfläche vor Alterung schützt. Während die Hauptfarbe des Zifferblatts durch Galvanik erzielt wird, müssen manchmal auch andere farbige Elemente, wie das Logo von TAG Heuer, angebracht werden.

MARKIERUNGEN UND SCHRIFTZÜGE

Spezielle Farben werden mit einer Tampondruckmaschine auf die Zifferblattoberfläche aufgetragen. Ein erfahrener Uhrmacher stellt dabei sicher, dass genau die richtige Menge Farbe der Zifferblattmembran zugeführt wird. Die Farbe ist schnell trocknend und verhindert, dass ein aufgetragener Text oder ein Motiv verwischt. Die hochmodernen Maschinen von TAG Heuer können bis zu fünf verschiedene Farben in schneller Folge auf die Zifferblattoberfläche auftragen.

ABLESBARKEIT

Indizes, die die Stunden darstellen, werden von Hand auf die Zifferblattoberfläche aufgetragen, was der Anzeige Tiefe verleiht. Die Stifte auf der Unterseite der Indizes führen durch die in die Zifferblattoberfläche gebohrten Löcher. Mit einem Laser werden die Indizes mit dem Zifferblatt verbunden. Ein wesentliches Merkmal jeder TAG Heuer Uhr ist die Ablesbarkeit selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. SuperLuminova® ist ein Pigment, das im Dunkeln leuchtet. Dieses Material wird mit einer Spritze auf die Indizes und Zeiger aufgetragen. Abschließend wird das Zifferblatt unter ultraviolettem Licht überprüft, um die Ablesbarkeit in völliger Dunkelheit zu gewährleisten. Sobald das Zifferblatt fertig ist, wird es in einem verschlossenen Behälter an die Montageabteilung weitergeleitet.

Newsletter

Möchten Sie aktuelle Neuigkeiten erhalten? Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten von TAG Heuer als Erster.

Boutique in Ihrer Nähe finden

Finden Sie die Adresse und die Öffnungszeiten einer Boutique in Ihrer Nähe.

Eine Boutique finden