J. LEAGUE

EIN STÜCK GESCHICHTEEIN STÜCK GESCHICHTE

Im Land der aufgehenden Sonne breitet sich das Fußballfieber rasend schnell aus. In jeder neuen Saison stürmen die Fans massenweise die Stadien. Die Zuschauertribünen werden in den Farben der Vereine geschmückt, wenn die Japaner bei der bedeutendsten Meisterschaft des Landes ihre Lieblingsspieler anfeuern: bei der J. LEAGUE.

Seit ihrer Einführung im Jahr 1993 hat die Meisterschaft dank der vielen Trainingszentren und der Erfahrung internationaler Spieler ein Niveau erreicht, das dem europäischer Meisterschaften gewachsen ist. Die 54 besten Vereine Japans kämpfen um den Titel und gehen sowohl technisch als auch physisch an ihre Grenzen.

Auf taktischer Ebene treten die Spieler ebenso mit viel Geschick, Stärke und Präzision an, um den Wettkampf für sich zu entscheiden und ihre Leidenschaft für den Fußball mit der Öffentlichkeit zu teilen. Diese Eigenschaften und das stetige Streben, sich selbst zu verbessern, teilt die bereits stark in der Welt des Fußballs engagierte Marke TAG Heuer mit der japanischen Liga.

Als offizieller Zeitnehmer und Partner der J. League in dieser Saison tritt der Schweizer Uhrmacher als Referenz für die Zeitnahme der Spiele sowie für Aktionen während der vorgegebenen Spielzeit auf. Dies ist in der Geschichte der Meisterschaft eine Premiere.