RUGBY 7

Götter des Stadions, menschliche Stoßstangen

EIN STÜCK GESCHICHTEEIN STÜCK GESCHICHTE

Schneller, fordernder, physischer und spektakulärer… dieser Cousin des traditionelleren 15er-Rugby ist ein würdiger Rivale.

Sie rennen, sie kollidieren, sie fallen, sie stehen wieder auf und rennen wieder. Das ruppige und animalische 7er-Rugby ist vielleicht die physisch anspruchsvollste Sportart der Welt. Warum? Weil das Spielfeld das gleiche wie beim 15er-Rugby ist, die Mannschaften jedoch nur aus jeweils sieben Spielern bestehen. Für die einzelnen Spieler ist das Spiel viel laufintensiver. Kein Wunder, dass sowohl die Lungen als auch die Muskeln bei diesem Spiel schnell an ihre Grenzen geraten. Glücklicherweise werden die beiden Halbzeiten auf jeweils 7 Minuten reduziert.
Der Spielrhythmus ist durch kleinere Gedränge, Gassen und schnellere Straftritte viel schneller als beim traditionellen Rugby. Der Erhöhungstritt durch platzierte Kicks wird durch den schnelleren Erhöhungstrittdurch Drop Kick ersetzt.  Alle diese Änderungen dienen nur einem Ziel: Das 7er-Rugby dynamischer und mit weniger Spielpausen zu gestalten. Und das Ergebnis eines Spiels kann sich in jedem Augenblick ändern. Nur die Teams mit dem besten Kampfgeist, die dem Druck im Kampf gegen die Uhr standhalten, können bei diesem Spiel erfolgreich sein. Auch bei einem so körperbetonten Spiel wie dem 7er-Rugby entscheidet letztlich der Kopf!

RUGBY 7

SLIDESHOWmobile_title_border

RUGBY 7

MEHR ERFAHRENmobile_title_border