OK
 
By TAG Heuer, TAG HEUER TEAM —  07 Jan 2016

TAG Heuer offizieller Zeitnehmer der PATROUILLE DES GLACIERS

Unterstützung von Mitgliedern des Chinesischen Bergsteigereiverbandes, die erstmalig an dem größten internationalen Rennen im Skibergsteigen teilnehmen.

TAG Heuer hat offiziell verkündet, nunmehr offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Patrouille des Glaciers (PDG) zu sein, des legendärsten Rennen im Skibergsteigen der Schweiz und eines der anspruchsvollsten Rennen der Welt überhaupt. Das Unternehmen wird somit Teil dieses extrem spannenden Wettbewerbes, der perfekt die avantgardistische #DontCrackUnderPressure-Mentalität der Marke widerspiegelt.

Dank der Unterstützung der Schweizer Luxusuhrenmarke TAG Heuer nimmt im Rahmen der nächsten Ausgabe erstmalig ein chinesisches Team bestehend aus drei Mitgliedern des Chinesischen Bergsteigereiverbandes an der weltberühmten, von der Schweizer Armee organisierten Patrouille des Glaciers teil. Florent Troillet, Gewinner des Rennens im Jahr 2010, wird das Team als Coach betreuen. Mit der #DontCrackUnderPressure-Mentalität ist das chinesische Nationalteam gewappnet, sich der Herausforderung entschlossen und voller Stolz zu stellen.

Zu der Pressekonferenz im Pekinger Huaibei International Ski Resort hat TAG Heuer eine Reihe wichtiger Persönlichkeiten geladen, darunter Fabrice Favero, Vorsitzender des Vereins zur Förderung und Unterstützung der Patrouille des Glaciers, Florent Troillet, Gewinner der Patrouille 2010 und Coach des chinesischen Nationalteams, Pierre-André Gremaud, Repräsentant der Stadt Verbier, Gastgeberstadt der PDG und Trainingsort des chinesischen Teams in der Schweiz, sowie Li Wenmao, Direktor des New Project Department des Chinesischen Bergsteigereiverbandes, Mountaineering Management Center unter der chinesischen General Administration of Sport.

Leo Poon, General Manager von TAG Heuer Großchina: „Es ist uns eine große Ehre, als offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Patrouille des Glaciers ausgewählt worden zu sein. TAG Heuers seit Langem gepflegte #DontCrackUnderPressure-Mentalität ist wie gemacht für die extreme Herausforderung, der es sich in diesem Rennen zu stellen gilt. Es ist TAG Heuers aufrichtiger Wunsch, dass es dem chinesischen Nationalteam dank unserer tatkräftigen Unterstützung gelingt, mit seiner Teilnahme am Rennen für Aufsehen auf der internationalen Bühne zu sorgen. Zweifelsohne ist diese Partnerschaft eine Möglichkeit, die PDG, die Mentalität TAG Heuers und den chinesischen Geist einem größeren Publikum näherzubringen.“

Fabrice Favero, Vorsitzender des Vereins zur Förderung und Unterstützung der Patrouille des Glaciers & Oberstleutnant der Schweizer Armee, als Marketingchef Teil des Generalstabskomitees der PDG:
„Wir sind stolz auf die Partnerschaft zwischen zwei außergewöhnlichen, legendären Schweizer Marken. Sie führt die extremen Bedingungen des legendären PDG-Rennens, das für Ausdauer, Teamwork und hohe Präzision steht, und die prestigeträchtige internationale Marke TAG Heuer zusammen. Eine perfekte Kombination von sportlicher Leistung und technologischer Innovation. Besonders stolz bin ich ebenso darauf, erstmalig ein chinesisches Nationalteam zu dem Rennen begrüßen zu dürfen, wodurch ich Zeuge des furchtlosen Geists chinesischer Sportler bei einer internationalen Veranstaltung werden darf.“

Florent Troillet, Gewinner der PDG 2010 und Coach des chinesischen Nationalteams:
„Ich fühle mich geehrt, das chinesische Nationalteam bei seiner Premiere betreuen zu dürfen.“ Ich danke TAG Heuer und dem Chinesischen Bergsteigereiverband für das mir entgegengebrachte Vertrauen und ihre Unterstützung. Ich kann es kaum noch abwarten, die Spannung, die dieses Rennen kreiert, wieder hautnah mitzuerleben und das chinesische Nationalteam zu einem erfolgreichen Abschneiden zu führen.“

Pierre-André Gremaud, Leiter des Schweizer Premium-Skiresorts Verbier:
„Für Verbier, die Wiege des Skibergsteigens, ist die PDG seit 1943 eine zentrale Veranstaltung. Wir freuen uns dieses Jahr deshalb umso mehr, eine chinesische Patrouille in unserem internationalen, aber zugleich authentischen Skiresort willkommen zu heißen.

Li Wenmao, Direktor des New Project Department des Chinesischen Bergsteigereiverbandes, Mountaineering Management Center unter der chinesischen General Administration of Sport: „Wir wissen diese einmalige Möglichkeit, die TAG Heuer dem chinesischen Nationalteam verschafft, sehr zu schätzen. Die PDG ist aufgrund ihres relativ langen Rennverlaufs ein sehr herausfordernder Wettbewerb. Für den Chinesischen Bergsteigereiverband und die Bergsteigerei in China allgemein kann dies durchaus als ein historischer Durchbruch angesehen werden. Wir spüren die große Verantwortung, die auf unseren Schultern lastet. Für das Vertrauen und die Unterstützung TAG Heuers und den Geist des chinesischen Volks. Wir sind der festen Überzeugung, dass uns das chinesische Nationalteam mit Stolz erfüllen und einen glorreichen Rekord bei der PDG erzielen wird.“

Die Patrouille des Glaciers ist ein internationales Rennen im Skibergsteigen, das alle zwei Jahre von der Schweizer Armee organisiert wird. Sie gilt als das legendärste Rennen der Schweiz. Jede Patrouille besteht aus drei Mitgliedern. Sie starten in Zermatt im Schweizer Mattertal und legen durch Wandern, Skifahren und Bergklettern beinahe 53 Kilometer auf schneebedeckten Gebirgspisten zurück und überwinden dabei einen Höhenunterschied von 110 Kilometern. Teilnehmer stellen sich Extrembedingungen wie u. a. starkem Schneefall, niedrigen Temperaturen und gefährlichen Gebirgspfaden und investieren in etwa 20 Stunden, Tag und Nacht, um die Ziellinie in Verbier zu erreichen.

Während des Rennens werden die physische Leistungsfähigkeit und der Teamgeist auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Wenn die avantgardistische Mentalität TAG Heuers auf den Wettbewerbsgeist der PDG trifft, geht die Bedeutung von #DontCrackUnderPressure weit über die Zeitnahme im Rahmen des Rennens hinaus: Der Slogan setzt positive Energie für die Bewältigung extremer Herausforderungen auf großer Bühne frei.

Die diesjährige Ausgabe der PDG findet vom 19. bis zum 22. April 2016 statt. Es werden mehr als 5000 Rennteilnehmer erwartet. Mit großer Unterstützung TAG Heuers bereitet sich das erstmalig an dem Wettbewerb teilnehmende chinesische Nationalteam eine Woche unter der Leitung von Florent Troillet in der Stadt vor, in der die Weltmeisterschaft im Skibergsteigen 2015 ausgetragen wurde. Ihr Ziel ist es, China durch ein ruhmreiches Abschneiden alle Ehre zu machen.