OK
 
By TAG Heuer, TAG HEUER TEAM —  21 Apr 2015

Kai Lenny, der amerikanische Surfer, in Paris

Der extrem talentierte Kai Lenny, amerikanischer Surfer, Windsurfer, Kitesurfer und sechsfacher Weltmeister im Stand-Up-Paddling auf den höchsten Wellen der Welt, ist zu Gast bei TAG Heuer in Paris. Mit seinen gerade mal 22 Jahren reitet Kai bereits seit mehreren Jahren auf den riesigen und beeindruckenden Jaws-Wellen. Er ist der einzige Surfer, der am selben Tag in vier verschiedenen Disziplinen angetreten ist (Tow-in-Surfing, Stand-Up-Paddling, Windsurfing und Kitesurfing). #DontCrackUnderPressure. Unter Druck zusammenbrechen? Das ist nicht einmal eine Option, wenn er im Wasser ist.

Paris, 21. April 2015 – In der Welt des Surfens vor Kai Lenny war Stand-Up-Paddling etwas für Anfänger, die darauf hofften, berühmt zu werden und nichts für echte Surfer. Und Weltmeister im Wassersport waren keine jungen Leute um die 20. Um XXL-Wellen zu bezwingen, brauchte man mehr als zehn Jahre. Und dann kam Kai. Mit seinen knapp 22 Jahren reitet der bereits sechsfache Weltmeister im Stand-Up-Paddling auf Monsterwellen und stellt ein wahnsinniges Talent unter Beweis, das einfach nicht von dieser Welt ist. Unter Druck zusammenbrechen? Das ist noch nicht einmal eine Option.

Kai heißt auf Hawaiianisch „Ozean“ und genau von dort kommt er auch. Er wurde 1992 auf der Insel Maui geboren und wuchs in nächster Nähe zu den gigantischen Jaws- und Hookipa-Wellen auf. Im Alter von 4 Jahren konnte er bereits auf seinem Board stehen, mit 6 Jahren windsurfen. Mit 7 Jahren begann er mit dem Stand-Up-Paddling und mit 9 Jahren Kitesurfing. Sein Mentor war der beste Surfer Hawaiis, der ihm beigebracht hat, die Kraft des Ozeans zu respektieren und dessen Stärke aufzusaugen.

Was macht ihn so besonders? Nicht sein Mut, sondern sein Wille, jede Herausforderung anzugehen. Wie zum Beispiel als er den Gewinner des America's Cup, Oracle USA, eine $15-Millionen-Yacht, auf seinem $1.500-Board zu einem Rennen zwischen der Golden Gate Bridge und Alcatraz herausforderte. Und beinah hätte er auch gewonnen! Wohl aber hat er es geschafft, sechs Weltmeisterschaften zu gewinnen und für diese neue Disziplin weltweit Anerkennung zu finden. „Meine Philosophie ist, jeden Tag so zu leben, als wäre es mein letzter Tag, Spaß zu haben, niemals aufzugeben, und das Beste zu geben.“

Jetzt kam er nach Paris, um die TAG Heuer Boutique in 104 Avenue des Champs-Elysées zu besuchen. Nach der Begrüßung durch das gesamte TAG Heuer Team wählte er seine TAG Heuer Uhr aus – den wasserdichten Chronographen Aquaracer 300 Meter mit Kautschukarmband für einen sportlichen Look. Er stellte viele Fragen und interessierte sich besonders für die technischen Besonderheiten der einzelnen Modelle. Ein sehr befruchtender Austausch.

Kai Lenny ist ein Pionier, der keine Angst davor hat, Konventionen zu brechen und auf seiner eigenen Welle zu reiten. Wie TAG Heuer stellt er jeden Tag seine Charakterstärke unter Beweis und hält dem Druck stets Stand.