14 AUG. The Odyssey of Pioneers in Malibu Beach

TAG HEUER UND BERÜHMTE PERSÖNLICHKEITEN STARTEN DIE AMERIKANISCHE ETAPPE DER WELTWEITEN „ODYSSEY OF PIONEERS“ IN MALIBU.

Die Elite aus Unterhaltung, Mode und Medien kam gestern auf eine exklusive Cocktailparty auf einem privaten Anwesen in Malibu, um TAG Heuers „Odyssey of Pioneers“ zu feiern. Die Veranstaltung für geladene Gäste zog diverse Persönlichkeiten an, wie Twilight-Star Kellan Lutz, Joe Manganiello von True Blood, Johny Galecki von Big Band Theory und Tim Daly, Star der Serie Private Practice. Auch Renaud Dutreil, CEO von LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton Inc. war anwesend.

CEO und Präsident von TAG Heuer Nordamerika, Ulrich Wohn, empfing die Gäste, insbesondere Elon Musk, Vorstandschef und CEO von Tesla Motors Inc.

Bei edlen Tropfen wie Veuve Clicquot Ponsardin bewunderten die Gäste die Ausstellung historischer und laufender TAG Heuer-Modelle, welche die Leidenschaft der Marke für revolutionäre Zeitmessung unterstreichen. Auch der TAG Heuer Tesla Roadster war zu sehen.

Die Veranstaltung in Malibu stellte den 11. großen Zwischenstopp des TAG Heuer Tesla Roadster weltweit dar. Im März 2010 startete der TAG Heuer-Markenbotschafter und für den Academy Award nominierte Schauspieler Leonardo DiCaprio die sechsmonatige Weltreise „Odyssey“ des Wagens in Basel, Schweiz. Seitdem besuchte der TAG Heuer Tesla Roadster Monaco, die Chinesische und die Indische Mauer, wo er von Prinz Albert, dem Schauspieler Chen Dao Ming und dem Maharadscha von Indien gefahren wurde.

Markenbotschafterin und Tennis-Star Maria Sharapova empfing den TAG Heuer Tesla Roadster, als er Anfang dieses Monats in Amerika ankam, und fuhr ihn durch die Straßen von Manhattan Beach, Kalifornien. Über den Sommer wird der Wagen durch das Land gefahren mit Zwischenstopps in verschiedenen Städten wie Las Vegas, Miami, New York, wo TAG Heuer am 19. August und am 2. September exklusive Cocktailpartys gibt.

Der TAG Heuer Tesla Roadster reist weiter nach London und Paris für die letzte Etappe seiner Weltreise. Am Ende der Odyssey wird der Wagen mehr als 40.000 Kilometer auf drei Kontinenten zurückgelegt haben.

Go to Odyssey of Pioneers website

{$content}