Uhren - Schweizer Luxusuhren für Herren und Damen
Herren- und Damenuhren von TAG Heuer

Jede Uhr ein Ausbund an Feinmechanik, Qualität und Sportuhrentradition. Dies ist die DNA von TAG Heuer. Dies ist es, was TAG Heuer seine Position als weltweit führender Hersteller von Luxussportuhren, -chronographen und -armbanduhren sichert.

Schweizer Uhren sind berühmt für ihre Qualität und Präzision, und in der Welt der Schweizer Uhren sind TAG Heuer-Uhren nicht nur für ihre Qualität und Präzision bekannt, sondern auch für avantgardistisches Design und modernste Technologie, welche TAG Heuer zu einer der angesehensten Uhrenmarken der Welt machen. Für eine Sportuhrentradition, die in Spitzenleistungen mündet. Und für hochwertige Materialien, aus denen Luxusuhren und -chronometer für Herren und Damen entstehen.

Seit 1860, als Edouard Heuer seine erste Uhrmacherwerkstatt in den Schweizer Bergen eröffnete, ist TAG Heuer führend in der Entwicklung von Chronographen, mithilfe derer sich immer kleinere Sekundenbruchteile messen lassen. Entwicklungen wie der Mikrograph von 1916 – die erste Sport-Stoppuhr der Welt mit einer Messgenauigkeit von 1/100-Sekunde – versetzen Uhrenliebhaber und die Uhrenindustrie in Staunen. Genau wie in jüngerer Vergangenheit der Mikrotimer Flying 1000, der einzige mechanische Chronograph, der die 1/1.000-Sekunde misst und anzeigt. Oder die Konzeptuhr Mikrogirder im Jahr 2012, die mit ihrer unvergleichlichen Messgenauigkeit auf die 5/10.000-Sekunde glänzt. Derzeit ist TAG Heuer die einzige Schweizer Uhrenmarke, die mechanische und automatische Chronographen mit einer derart phänomenalen Präzision fertigt.

Seit seiner Gründung hat TAG Heuer stets eine Vorreiterrolle in der Zeitmessung gespielt – ob zu Wasser, zu Land oder in der Luft. Von Datumsanzeigen bis hin zu Flyback-Zeigern – Innovationen von TAG Heuer werden seit jeher von führenden Herstellern von Luxussportuhren auf der ganzen Welt übernommen. Es war Edouard Heuer, der 1886 für den Mikrotimer den Schwingtrieb entwickelte, der heute ein zentrales Element von fast jedem modernen mechanischen Chronographen ist. Im Jahr 2004 erfand die Konzeptuhr Monaco V4 mit Antriebsriemen und Kugellagern die Zeit neu und erntete in Genf großen Beifall.

Diese Tradition der preisgekrönten Innovationen findet 2010 mit der TAG Heuer Pendulum ihre Fortsetzung. Ein Konzept, das den seit 300 Jahren in der Uhrmacherei verwendeten Unruh-Spiralfeder-Mechanismus revolutioniert. Erstmals in der Geschichte der Uhrmacherei wird die Unruh nicht durch eine Spiralfeder in Schwingungen versetzt, sondern durch ein Magnetfeld. Eine beeindruckende Leistung. Was sind die Inspirationsquellen?

Ein großes Erbe und ein aktives Engagement im Sportbereich. Die langjährige Verbindung von TAG Heuer mit dem Motorsport ist legendär. Das Ferrari-Team in den 1970er-Jahren. Die ruhmreichen vergangenen 25 Jahre mit McLaren F1. Aus dieser Liebe zu Geschwindigkeit und Hochleistung sind leistungsstarke Uhren wie die TAG Heuer Formula 1, Monaco, Carrera und Grand Carrera Chronograph entstanden. Jede Uhr ist hinsichtlich des Designs und der Fertigung, der Leistungsstärke und der Präzision ein wahres Meisterwerk.

Und aus der Welt des Wassers – des Segelsports mit seinen Hochseeregatten und des Tauchens – kommt die unverzichtbare Sportuhr Aquaracer, die das ORACLE Racing Team beim Kampf um den America's Cup begleitet. Mit seinen Werten – Hochleistung und absolute Präzision – ist das Team ein idealer Partner für TAG Heuer.

Diese Leidenschaft für den Profisport führte auch zur Entwicklung der ultraleichten Professional Sports Watch und der legendären Kollektion LINK. Und in seinem ständigen Streben nach Innovation, Hochleistung und Prestige steuert TAG Heuer immer höhere Ziele an. Ein Wunsch nach Perfektion, der sich in den Kooperationen der Swiss Watch Marke mit herausragenden Sportlern und erfolgreichen Markenbotschaftern wie der Tennisspielerin Maria Sharapova und dem Formel-1-Weltmeister Jenson Button widerspiegelt. Auch die bezaubernde Cameron Diaz, der legendäre Steve McQueen, der Chinese Chen Dao Ming und der Inder Shah Rukh Khan gehören zum Kreis der charismatischen TAG Heuer-Botschafter – alle teilen die Integrität, Leidenschaft und Spitzenklasse der Uhrenmarke.

Die Herrenuhren von TAG Heuer sind innovative Zeitmesser, welche die meisterhafte Beherrschung der Präzision TAG Heuers mit seinem Motorsport-Erbe und prestigeträchtigen Materialien verknüpfen – für die perfekte Herrenuhr. Auch Frauen schätzen die TAG Heuer-Werte Leistungsstärke und Zuverlässigkeit, denn seit seinen Anfängen kreiert TAG Heuer auch Damenuhren. Die aus edlen Materialien wie Diamanten, Keramik und Perlmutt gefertigten Damenuhren von TAG Heuer spiegeln mit äußerst glamourösen, eleganten Designs ihre Feminität wider – die Damenuhr schlechthin.

19 NOV. TAG Heuer Mikrotimer Flying 1000 ist die Genfer Sport-Uhr des Jahres

Der bisher bemerkenswerteste mechanische Chronograph der Schweizer Uhrmacherkunst – der allererste mechanische Chronograph mit einer beeindruckenden Mess- und Anzeigengenauigkeit von einer Tausendstelsekunde – erhält beim Grand Prix de l'Horlogerie de Genève 2011 die hochbegehrte Auszeichnung in der Kategorie des besten Sport-Chronographen.

Mit dieser 7. Auszeichnung beim Grand Prix d’Horlogerie de Genève innerhalb von gerade einmal 10 Jahren bestätigt TAG Heuer sowohl den Pioniergeist der Marke als auch die herausragende Beherrschung extrem komplexer Zeitmesser. TAG Heuer zählt zu den wenigen Schweizer Uhrenmarken, denen diese Ehre in den vergangenen Jahren mit so großer Regelmäßigkeit zuteil wurde.

Die Mikrotimer Flying 1000 – der weltweit schnellste mechanische Chronograph aller Zeiten – wurde beim Grand Prix de l'Horlogerie de Genève in der renommierten Kategorie „Sport“ zur Schweizer Uhr des Jahres 2011 gewählt. Diese Auszeichnung erfolgt gerade einmal 2 Monate nachdem die Mikrotimer Flying 1000 in Mexico City den als prestigeträchtigsten Uhrenpreis Südamerikas geltenden SIAR in der Kategorie„Bestes Konzept des Jahres“ erhielt. Nur eine Woche zuvor gewann der Mikrograph 100, der mit zentralem Zeiger die Hundertstelsekunde misst und als Basis für die Entwicklung der Mikrotimer Flying 1000 diente, den Publikumspreis 2011 von „Montres & Passion“.

Der Grand Prix de l'Horlogerie de Genève ist der wichtigste Wettbewerb der Schweizer Uhrenindustrie. Der Preis der Mikrotimer stellt die siebente Auszeichnung dar, die TAG Heuer in zehn Jahren von der Genfer Jury für technische und gestalterische Kühnheit erhält. Das Unternehmen gewann damit nunmehr zum dritten Mal in der Sport-Kategorie. Denn 2006 wurde bereits die TAG Heuer Carrera Calibre 360 Roségold limitierte Edition ausgezeichnet und 2008 TAG Heuers Konzept-Chronograph Grand CARRERA Calibre 36 RS Caliper.

„Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung stellte für diese Uhr die geltenden Konzepte komplett auf den Kopf“, fasst ein von Stolz erfüllter Jean-Christophe Babin zusammen, CEO der Schweizer Marke. „Die Mikrotimer übersteigt all das, was man in der Branche bisher für möglich erachtete. Sie bedeutet einen Quantensprung, der der Uhrmacherkunst ein gänzlich neues Paradigma eröffnet.

Mehr denn je glänzt TAG Heuer als Meister für mechanische Chronographen und Ultra-Hochfrequenzen mit einem einzigartigen Handelssortiment, dessen Modelle Zehntel-, Hundertstel- bzw. Tausendstelsekunden messen. Alle 3 wurden mit dem Großen Preis der Uhrmacherei von Genf ausgezeichnet, was einmal mehr die weltweit unangefochtene Führungsposition TAG Heuers im Bereich der Hochpräzisions-Chronographen der Luxusklasse bestätigt.

500 Hz mit 3,6 Millionen Schlägen pro Stunde

Die bahnbrechende Geschwindigkeit und die ultrahohe Frequenz des intern gefertigten Mikrotimer stellen jeden Uhrmacherrekord in den Schatten. Die bisherige Bestzeit wurde im März 2005 von TAG Heuer mit dem modularen Kaliber 360 aufgestellt und im Januar 2011 von TAG Heuers Mikrograph 100 mit integrierter Zentralzeigeranzeige bestätigt, dem ersten und einzigen je in den Handel gebrachten Chronographen, der eine Genauigkeit von einer Hundertstelsekunde erreichte. Die Mikrotimer Flying 1000 ist nun unfassbare zehn Mal schneller, was sie 125 Mal schneller als 99% der besten Schweizer Chronographen macht. Der zentrale Chronographenzeiger führt in einer Sekunde 10 Umdrehungen aus!

Durchbruch mit anhängigen Patentanmeldungen

Die Mikrotimer ist mit zwei Hemmungen ausgestattet, kommt jedoch ohne Kupplungs- und Unruhradsytem aus. Die Uhrzeit lässt sich mühelos ablesen – Zehntel-, Hundertstel-, Tausendstelsekunden und Minuten auf einen Blick. Die völlig neuartige Technologie umfasst eine dynamische Anker-Rad-Übertragung und ein rückstoßgesteuertes Starter-Naben-Bremsen-System. Diese und neun andere bahnbrechende Innovationen sind mit 12 anhängigen Patenten geschützt, die sämtliche Dimensionen der Hochfrequenz-Zeitmessungen mit Zwei-Ketten-Konstruktion umfassen.

Die Uhr ist zudem atemberaubend schön und zeichnet sich durch ein Titan-Gehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung, Titanhörner und das mit Ruthenium beschichtete Chronographenwerk aus.

„150 Jahre an der Spitze der Geschwindigkeit”

„Die Konzeption der Mikrotimer stellte einen bedeutenden Moment in TAG Heuers „Mastering Speed for 150 years”-Kampagne dar” führt Jean-Christophe Babin aus. „Jetzt haben wir den nächsten wichtigen Schritt unternommen, der ebenso anspruchsvoll und aufregend war: dieses technologische Wunder erfolgreich zu vertreiben. Mehr denn je bestätigt sich TAG Heuer als Meister vollendeter uhrmacherischer Präzision in unangefochtener Führungsposition, basierend auf einem Know-how, dessen Grundlagen 1916 durch Charles-August Heuer mit der erstmaligen Einführung von mechanischen Stoppuhren für Fünfzigstel- und Hundertstelsekunden geschaffen wurde. Präzision ist die Leidenschaft von TAG Heuer und auch künftig wird die Marke auf diesem Gebiet, dem eigentlichen Kern der Luxus-Uhrmacherkunst, immer neue Innovationen schaffen.”

Entdecken Sie mehr