01 Sep. THE ODYSSEY OF PIONEERS IM BIG APPLE!

Über den Sommer wurde der Wagen durch die USA gefahren mit Zwischenstopps in verschiedenen Städten wie Malibu, Kalifornien und Miami, wo TAG Heuer am 19. August und am 2. September exklusive Cocktailpartys gab. Der Wagen fungierte als Anführer der Wanderausstellung TAG Heuer historische und laufende Zeitmesser zur Feier des 150. Markenjubiläums. New York war der letzte Stopp in den USA.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Manhatten fuhr der TAG Heuer Tesla Roadster weiter in die Hamptons, nach Amagansett, wo TAG Heuer eine Veranstaltung für geladene Gäste auf einem privaten Anwesen abhielt. Die Schauspielerin Mary Louise Parker, Gewinnerin des Golden Globe, Emmy und Tony Awards, der Musiker Charlie Mars, der für den Grammy nominierte R&B-Sänger Maxwell, Ed Westwick, Star der TV-Show „Gossip Girls“, das Topmodel Hilary Rhoda und Cornelia Guest, eine New Yorker Philanthropistin, befanden sich unter den Gästen, um unser Jubiläum zu feiern.

„The Odyssey of Pioneers"" war ein Traum: die erste Welttournee in einem vollständig elektrisch betriebenen GT-Wagen mit einer legendären Ausstellung unserer schönsten Uhren und Chronographen. Nun erreicht die Reise so langsam ihr Ende, ein Traum wird wahr!“, so Jean-Christophe Babin, Präsident und CEO von TAG Heuer SA.



Der TAG Heuer Tesla Roadster reist weiter von London nach Paris zum Abschluss seiner Weltreise, der am 29. September gebührend am Hauptsitz von LVMH in der Avenue Montaigne gefeiert wird.



Am Ende der Odyssey wird der Wagen mehr als 40.000 Kilometer auf drei Kontinenten zurückgelegt haben.


Glückwunsch an das US-Team!

{$content}