03 Feb. ALAIN PROST & TAG HEUER WIEDER ZUSAMMEN

TAG Heuer freut sich, dass der viermalige Weltmeister Alain Prost wieder ins Dreamteam der TAG Heuer-Botschafter einsteigt. Die französische Rennfahrlegende soll eine tragende Rolle neben dem Vodafone McLaren Mercedes Star Jenson Button bei den Feiern der Schweizer Uhrenmarke anlässlich von „150 Jahren Motorsport“ spielen.

„Es ist toll, wieder dabei zu sein!“ so Prost nach seinem Sieg am Sonntag, dem 5. Dezember in Val Thorens in den Französischen Alpen beim ersten Rennen der „Trophée Andros“ Ice Championship

„Seit meinen Anfängen in der Formel 1 war ich ein Freund von TAG Heuer und wir arbeiteten eng zusammen, als ich für McLaren fuhr. Es ist mir eine Ehre, wieder dabei zu sein und mit Lewis und Jenson zusammen den 150-jährigen Beitrag der Marke zum Motorsport zu feiern“, sagte Alain Prost.

Die Wiederkehr einer TAG Heuer-Legende

Alain Prost trug die Farben und Chronographen von TAG Heuer, als er drei seiner vier FIA-F1-Weltmeisterschaften für McLaren in den 80ern fuhr. Der zweithäufigste Sieger der F1-Geschichte erreichte insgesamt 51 Siege, 33 Pole Positions, 41 beste Runden und 106 Podiumsplätze in 199 Rennen zwischen 1980 und 1993. Sein sanfter und entspannter Fahrstil bescherte ihm den Spitznamen „Professor“, doch es war seine ehrgeizige Seite, die ihm den Respekt seiner Gegner und die Bewunderung von Motorsportfans weltweit einbrachte. 1999 erhielt er den World Sports Award neben Pelé, Muhammed Ali, Carl Lewis und Steffi Graf.

„TAG Heuer verbindet in seinem einzigartigen Motorsporterbe Prestige und Leistung. Die markanten Produkte sind direkt von Rennwagen, -strecken und -fahrern inspiriert. Ich werde sehr eng mit den TAG Heuer-Designern zusammenarbeiten, um einige besondere Zeitmesser zu entwickeln“, so Alain Prost.

„Wir freuen uns, Alain wieder in unserem Team zu haben“, sagte TAG Heuer-Präsident und -CEO Jean-Christophe Babin. „Er war einer unserer langjährigsten Partner im Motorsport. Wir unterstützten ihn in einer goldenen Zeit der Formel 1, als er gegen Ayrton Senna, einen anderen wichtigen F1-Markenbotschafter. Später förderten wir ihn beim Andros Ice Race, wie wir es auch 2011 wieder tun werden. Nun ist er wieder bei uns, um Lewis, Jenson und alle anderen Motorsportpartner bei den Feiern zu „150 Jahren an der Spitze der Geschwindigkeit“ zu unterstützen.

TAG Heuers Partnerschaft mit den Grand-Prix-Rennen geht auf Juan Manuel Fangio, den fünfmaligen Weltmeister und langjährigen Freund der Marke zurück. 1969 wurde Jo Siffert der erste Rennsportbotschafter und 1971 wurde Heuer der erste nicht technische Sponsor eines Formel-1-Teams, der legendären Scuderia Ferrari. Seit den 70ern steht TAG Heuer immer mit den besten Events, Teams und Fahrern in Verbindung (unter anderem Jacky Ickx, Clay Regazzoni, Emerson Fittipaldi, Niki Lauda, Gilles Villeneuve, Ayrton Senna, Michael Schumacher, Mika Häkkinen, Jacques Villeneuve, David Coulthard, Kimi Räikkönen, Fernando Alonso und Jenson Button in der F1).

Zur Feier der „150 Jahre an der Spitze der Geschwindigkeit“ wird TAG Heuer seine Partnerschaften mit Vodafone McLaren Mercedes in der F1 (27 Jahre in Folge), Audi Sport für Langstreckenrennen und die 24 Stunden von Le Mans, der Indy 500 und Audi, McLaren GT-Fahrzeugen und dem Tesla Elektrischen Roadster noch weiter ausbauen.

2011 nehmen Alain Prost, Jenson Button, Audi-Fahrer und junge Talente aus allen Rennkategorien an verschiedenen Veranstaltungen zur Förderung der besten, vom Motorsport inspirierten Uhren, Chronographen und Zeitmessgeräte teil.

Press corner