Know-how

Designlabor

Es beginnt mit einem Funken, der aus der Dunkelheit entspringt. Der Funke fängt Feuer und entwickelt sich zu einem Wirbelsturm der Ideen unter einigen der besten Designer weltweit. Im Designlabor beginnt die Entwicklung jeder neuen TAG Heuer-Uhr mit einem Brainstorming. Doch richtige Antworten erhält man nur, wenn man auch die richtigen Fragen stellt. Beim Brainstorming für die Monaco V4 Konzeptuhr fragten sich die Designer beispielsweise, wie sie das traditionelle Räderwerk eines Uhrwerks völlig neu gestalten könnten. Die Antwort war der revolutionäre Riemenantrieb der Monaco V4.

Aus dem Ideenwirbel entsteht eine Form – eine Skizze, welche die Grundlinien der neuen TAG Heuer-Uhr festhält. In einer Computergraphik wird die Skizze dreidimensional dargestellt, und anschließend folgt die Anfertigung von Prototypen, die eingehend getestet werden. Gleichzeitig untersucht das Entwicklungsteam die technischen Besonderheiten des Entwurfs. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, grundlegende Funktionsfragen zu klären, wie: Wie wird die Uhr angetrieben? Wie wird die gespeicherte Energie übertragen? Welche Materialien garantieren langfristige Präzision, Zuverlässigkeit und Qualität? Das avantgardistische Design des Chronographenwerks Calibre S etwa erforderte spezielle Anstrengungen der TAG Heuer-Experten, um durch eine Gewichtsreduzierung bei den Bauteilen die Präzision zu erhöhen.

Albert Einstein sagte einmal: „Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts“. Diese Worte nahm sich das Designlabor zu Herzen. Denn es ist gerade die Fähigkeit, über Grenzen hinauszugehen und sich ins Ungewisse zu stürzen, die den Innovationsgeist der TAG Heuer-Designer ausmacht. Dieser Innovationsgeist findet immer wieder Anerkennung in Auszeichnungen und Verkaufserfolgen. Die Zusammenarbeit mit dem Designer Christophe Behling an Stücken wie dem Konzeptchronographen Monaco Calibre 360 LS (Gewinner des Grand Prix d'Horlogerie de Geneve, der red dot awards und der iF Product Design Awards) oder der Grand Carrera Calibre 36RS Caliper Chronograph (Grand Prix d'Horlogerie de Genève 2008 und Bester Chronograph des Jahres beim Salon International de Alta Relojeria (SIAR) 2008) zeigt, wie TAG Heuer es schafft, immer an der Spitze der Schweizer Uhrmacherkunst zu stehen.

{$content}