BIOGRAPHIE

Kei Nishikori

Mit fünf Jahren begann Kei Nishikori in seinem Heimatland Japan mit dem Tennisspielen. 2003 zog er in die Vereinigten Staaten, um seinen Traum vom professionellen Tennisspielen umzusetzen, und besuchte die Weltklasse-Trainings- und -Bildungsinstitute der IMG Academies in Bradenton, Florida. Während er an der Academy trainierte und seine Fähigkeiten ausbaute, feierte Nishikori seine ersten Erfolge in den Junior-Turnieren und beendete schließlich seine Jugendkarriere mit seinem Sieg im Doppel der 2006 Junior Boys French Open. 2007 etablierte sich Nishikori als professioneller Tennisspieler und errang bereits 2008 seinen ersten Sieg bei den Delray Beach International Tennis Championships. Noch im selben Jahr wurde er zum 2008 ATP Newcomer des Jahres ernannt und war somit der erste asiatische Spieler, der jemals mit diesem Preis ausgezeichnet wurde. Später brachte Kei sein Spiel auf eine neue Ebene und beendete das Jahr 2011 mit einer herausragenden Leistung: Er setzte sich gegen den Ersten der ATP-Weltrangliste Novak Djokovic durch und feierte somit einen für Japan nie dagewesenen Erfolg im Herreneinzel-Tennis. Das Jahr 2012 begann er mit seinem Einzug ins Viertelfinale der Australian Open und ist somit der in diesem Turnier erfolgreichste japanische Spieler seit 1968.

Bis heute lebt und trainiert Kei - seit seinem Alter von 14 Jahren - an den IMG Academies. Sein Managementteam bei IMG Tennis, einer Zweiggesellschaft von IMG Worldwide, dem globalen Sport-, Medien- und Modeunternehmen, betreut seine Karriere außerhalb des Courts sowie die Entwicklung seines professionellen Brand-Endorsement-Portfolios.

„Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen TAG Heuers ständigem Streben nach Perfektion und den Grundwerten der Athleten bei ihrem ständigen Kampf um den Sieg. Es ist für mich eine große Ehre, in die exklusive Liste der Weltklasse-Athleten, die TAG Heuer in den letzten Jahren repräsentiert haben, aufgenommen zu werden“, bekräftigt Kei Nishikori.

Bei der Ankündigung seines neuen Botschafters sagte TAG Heuer-Präsident und CEO Jean-Christophe Babin: „In all den Jahren hat Kei ein überwältigendes Ausmaß an harter Arbeit und Anstrengung investiert. Er zeigt eine unersättliche Leidenschaft für Tennis und einen starken Willen, für den Aufgeben niemals zur Frage stehen wird. Zur Verwirklichung seiner Träume steckt er sich hohe Ziele, und sobald er sie erreicht hat, erweitert er seinen Horizont und hält Ausschau nach einem noch höheren Ziel. Wir werden seine Arbeit in Zukunft unterstützen und freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft mit ihm.“