KEI NISHIKORI EIN KÄMPFER UND GENTLEMAN

EIN EINZIGARTIGER WEG ZUM ERFOLG

„Rekorde sind kein Zufallsprodukt. Rekorde sind das Ergebnis von harter Arbeit und großem Einsatz.“

Vor Kei Nishikori war Tennis in Japan ein exotischer Sport, der kaum praktiziert wurde und kaum Zuschauer hatte.

Doch dann kam Air K, und alles wurde anders. Mit 6 war er ein Wunderkind, mit 18 der jüngste Spieler, der die Top 100 der ATP-Weltrangliste erreichte, und im reifen Alter von 24 stand er in diesem Jahr als erster asiatischer Tennisspieler aller Zeiten in einem Herren-Grand-Slam-Finale. Kei ist das neue, lachende Gesicht des japanischen Tennissports und begeistert Fans in aller Welt, denn er hat einfach alles: beeindruckende Geschwindigkeit, eine ungeheure Rückhand und gefährliche Grund- und Aufschläge. Doch was ihn wirklich auszeichnet, ist seine mentale Stärke, seine Fähigkeit, Rückschläge zu überwinden, und getreu dem Leitsatz TAG Heuers „Don't Crack Under Pressure“ jedem Druck standzuhalten.

... WIE TAG HEUER

Kei Nishikori schafft es immer wieder, seine Gegner zu überlisten, und findet so seinen Weg in den Tennishimmel.
2014 ist für den besten japanischen Spieler aller Zeiten das Erfolgsjahr schlechthin. Wie TAG Heuer ist auch Kei Nishikori entschlossen und hält gemäß dem Leitsatz „Don't Crack Under Pressure“ jedem Druck stand. Er war gerade fünf Jahre alt, als ihm sein Vater den ersten Tennisschläger in die Hand gab. Mit sechs Jahren machte er mit seinem kraftvollen Schlag und seinem unglaublich präzisen Aufschlag bereits die japanische Tenniselite auf sich aufmerksam.

Zu jener Zeit wurde der Tennissport in Japan weitgehend von Sportarten wie Baseball und Fußball verdrängt und war im Verschwinden begriffen. Sollte dieser schmächtige Junge in der Lage sein, ihn neu zu beleben? Im Alter von 11 Jahren hatte er bereits drei Titel in seiner Altersgruppe gewonnen und war japanischer Junioren-Meister. Da er nicht bereit war, seine Individualität aufzugeben und sich dem starren japanischen Sportsystem anzupassen, zog er mit 14 Jahren nach Florida, um mit den Besten der Welt zu trainieren. Er war nicht der erste japanische Spieler, der dies tat, doch war er der erste, der nicht nur mit dem Druck umgehen konnte, sondern ihn in Erfolg umwandelte. Siege folgten auf Siege, zunächst bei den Junioren und ab 2007 bei den Profis. Dann erlitt er wieder und wieder Verletzungen, die zum Teil Operationen erforderlich machten. Jedoch kämpfte er sich jedes Mal zurück in Topform. Bei den diesjährigen US Open schaltete er trotz mehrerer kräftezehrender Spiele in erbarmungsloser Hitze gleich drei der topgesetzten Spieler des Turniers aus, darunter auch den auf Nummer eins gesetzten Novak Djokovic. Dabei trieb ihn derselbe Wunsch an wie jetzt: der beste asiatische Sportler aller Zeiten und Nummer eins in der Tennis-Weltrangliste zu werden. Wir sind uns sicher, dass er es schafft, denn wie TAG Heuer ist Kei Nishikori jemand, der ausgetretene Pfade verlässt, der die Karten neu mischt und keinerlei Grenzen akzeptiert, sich selbst zu Höchstleistungen antreibt und – ganz gleich, was kommt – getreu dem Leitsatz TAG Heuers „Don't Crack Under Pressure“ jedem Druck standhält.

MEHR ERFAHREN

ANDERE BOTSCHAFTER

Seit mehr als 150 Jahren nimmt TAG Heuer jede Herausforderung an und meistert sie. Indem sie mit den traditionellen Konventionen der Schweizer Uhrmacherei bricht, erreicht die Marke ein immer höheres Maß an Präzision und Leistungsstärke. Sie stellt ihre eigenen Regeln auf, geht ihren eigenen Weg, bleibt niemals stehen, geht keine Kompromisse ein und hält, getreu ihrem Leitsatz „Don't crack under pressure“, jedem Druck stand, wie auch ihre Botschafter.