BIOGRAPHIE

Jenson Button

2010 trat Jenson nach seinem Weltmeisterschaftssieg im Jahr zuvor dem Vodafone McLaren Mercedes Team bei. Seitdem trug er erheblich zum Erfolg des Formel-1-Teams bei und verhalf dem Team mit seinen 214 Punkten in der ersten Saison zum Vizeweltmeistertitel 2011 sowohl in der Herstellerwertung als auch in der Fahrerwertung mit 270 Punkten. Er vollbrachte sogar unglaubliche Glanzleistungen wie in Kanada im Jahr 2011.

 

Wie viele andere Fahrer begann Button seine Karriere auf der Kartbahn. Doch mit einem Unterschied: Er wurde mit 17 Jahren der jüngste Super-A-Europameister aller Zeiten. Nach einer ähnlich starken Leistung in der britischen Formel 3 drängte sich seine Aufnahme in die Formel 1 im Jahr 2000 auf.

 

Doch seine ersten F1-Jahre waren nicht leicht. Zahlreiche Teamwechsel stellten seine mentale Stärke und seine Anpassungsfähigkeit hart auf die Probe. Trotzdem schaffte er es, 2006 mit dem Honda-Team einen Formel-1-Sieg in Ungarn herauszufahren, der erste Sieg des Teams seit 1967 und Buttons erster Grand Prix-Erfolg. Doch durch Hondas Rückzug 2008 blieb Button kein Rennen für die Saison 2009. Dank eines kurzfristigen Management Buy-outs fand er ein neues Team – Brawn GP. Als Beweis für sein Talent und seine mentale Stärke gewann Button die F1-Weltmeisterschaft und brachte seine Kritiker zum Schweigen.

 

Jenson Button trägt den Automatik-Chronographen Carrera Calibre 1887, eine Weiterentwicklung der 1964 von Jack Heuer entworfenen Carrera. Das Calibre 1887 ist ein ausgeklügeltes mechanisches Uhrwerk aus den TAG Heuer-Werkstätten im Schweizer Juragebirge. Mit seiner beeindruckenden Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde besteht es aus 320 Bauteilen, die für seine einzigartige Präzision sorgen.