FIA-Formel-E-Meisterschaft START IN EINE BESSERE WELT

EIN EINZIGARTIGER WEG ZUM ERFOLG

„Energie, Umwelt und Unterhaltung – dies sind die zentralen Werte der vollkommen elektrischen Formel-E-Meisterschaft. Sie ist mehr als ein Rennen. Sie ist eine Verschmelzung aus Technik, Technologie, Sport, Wissenschaft, Design und sogar Musik, die die Triebfeder für einen Wandel hin zu einer elektrischen Zukunft ist.“Alejandro AGAG, CEO der Formel E

Vor der FIA-Formel-E-Meisterschaft waren Elektroautos so attraktiv wie Einkaufswagen. Sicher, sie waren eine großartige Idee, aber wo war die Geschwindigkeit, der Nervenkitzel, die Spannung? Ab September 2014 jedoch hat die Welt in den Straßen von London, Peking, Los Angeles und sieben weiteren Großstädten die Gelegenheit, einen Eindruck zu bekommen, wie schnell und aufregend die Zukunft sein kann.

... WIE TAG HEUER


Die Reifen eines Rennwagens quietschen, und das Schnurren des Motors verwandelt sich in ein 80 Dezibel lautes Dröhnen, als er in einer gefährlich engen Kurve zwei andere überholt. Die Fahrer können mit ihm umgehen, sie sind die Besten der Welt. Wie die Autos, die von den Top-Automobilherstellern und -konstrukteuren des Motorsports aus in der Luftfahrt zum Einsatz kommendem Carbon, Aluminium und Kevlar gefertigt werden ...

Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und beschleunigen innerhalb von 3 Sekunden von 0 auf 100. Das Chassis erzittert. Die Fahrer, auf die derart große Kräfte einwirken, dass sie das Gefühl haben, als würde ihr Kopf abgerissen, geben Vollgas, rasen durch die Kurven und schießen über die Gerade an der Zuschauertribüne vorbei. Alle klassischen Elemente des Motorsporterlebnisses sind vorhanden – bis auf eines: Abgase. Kein Qualm, der aufsteigt. Kein Geruch von brennendem Benzin. Die Luft ist rein und klar, denn die Autos, Wunder der neuen grünen Technologie, stoßen keinerlei Abgase aus. Die FIA-Formel-E-Meisterschaft ist die weltweit erste vollelektrische Rennserie, und TAG Heuer ist ein Gründungspartner. Seit seinen Anfängen schon besitzt der Schweizer Uhrenhersteller eine Leidenschaft für Automobile. Die Kooperation mit der Formel E ist nur der logische nächste Schritt, denn sie stützt sich auf das Motorsporterbe der Marke und ihr Engagement für Nachhaltigkeit. Die Dächer der Schweizer Produktionsstätten von TAG Heuer sind mit Strom produzierenden Solarmodulen versehen, und 2010 organisierte das Unternehmen gemeinsam mit Tesla die erste Weltreise in einem vollständig elektrisch betriebenen GT-Fahrzeug. Nun ist die Marke stolz, Teil der neuesten und innovativsten offenen Rennserie der Welt zu sein, einer Initiative, die neue Wege geht und wie TAG Heuer Technik, Technologie, Sport, Wissenschaft und Design miteinander verbindet um so einen Wandel hin zu einer besseren Zukunft einzuleiten.

MEHR ERFAHREN