Uhren - Schweizer Luxusuhren für Herren und Damen
Herren- und Damenuhren von TAG Heuer

Jede Uhr ein Ausbund an Feinmechanik, Qualität und Sportuhrentradition. Dies ist die DNA von TAG Heuer. Dies ist es, was TAG Heuer seine Position als weltweit führender Hersteller von Luxussportuhren, -chronographen und -armbanduhren sichert.

Schweizer Uhren sind berühmt für ihre Qualität und Präzision, und in der Welt der Schweizer Uhren sind TAG Heuer-Uhren nicht nur für ihre Qualität und Präzision bekannt, sondern auch für avantgardistisches Design und modernste Technologie, welche TAG Heuer zu einer der angesehensten Uhrenmarken der Welt machen. Für eine Sportuhrentradition, die in Spitzenleistungen mündet. Und für hochwertige Materialien, aus denen Luxusuhren und -chronometer für Herren und Damen entstehen.

Seit 1860, als Edouard Heuer seine erste Uhrmacherwerkstatt in den Schweizer Bergen eröffnete, ist TAG Heuer führend in der Entwicklung von Chronographen, mithilfe derer sich immer kleinere Sekundenbruchteile messen lassen. Entwicklungen wie der Mikrograph von 1916 – die erste Sport-Stoppuhr der Welt mit einer Messgenauigkeit von 1/100-Sekunde – versetzen Uhrenliebhaber und die Uhrenindustrie in Staunen. Genau wie in jüngerer Vergangenheit der Mikrotimer Flying 1000, der einzige mechanische Chronograph, der die 1/1.000-Sekunde misst und anzeigt. Oder die Konzeptuhr Mikrogirder im Jahr 2012, die mit ihrer unvergleichlichen Messgenauigkeit auf die 5/10.000-Sekunde glänzt. Derzeit ist TAG Heuer die einzige Schweizer Uhrenmarke, die mechanische und automatische Chronographen mit einer derart phänomenalen Präzision fertigt.

Seit seiner Gründung hat TAG Heuer stets eine Vorreiterrolle in der Zeitmessung gespielt – ob zu Wasser, zu Land oder in der Luft. Von Datumsanzeigen bis hin zu Flyback-Zeigern – Innovationen von TAG Heuer werden seit jeher von führenden Herstellern von Luxussportuhren auf der ganzen Welt übernommen. Es war Edouard Heuer, der 1886 für den Mikrotimer den Schwingtrieb entwickelte, der heute ein zentrales Element von fast jedem modernen mechanischen Chronographen ist. Im Jahr 2004 erfand die Konzeptuhr Monaco V4 mit Antriebsriemen und Kugellagern die Zeit neu und erntete in Genf großen Beifall.

Diese Tradition der preisgekrönten Innovationen findet 2010 mit der TAG Heuer Pendulum ihre Fortsetzung. Ein Konzept, das den seit 300 Jahren in der Uhrmacherei verwendeten Unruh-Spiralfeder-Mechanismus revolutioniert. Erstmals in der Geschichte der Uhrmacherei wird die Unruh nicht durch eine Spiralfeder in Schwingungen versetzt, sondern durch ein Magnetfeld. Eine beeindruckende Leistung. Was sind die Inspirationsquellen?

Ein großes Erbe und ein aktives Engagement im Sportbereich. Die langjährige Verbindung von TAG Heuer mit dem Motorsport ist legendär. Das Ferrari-Team in den 1970er-Jahren. Die ruhmreichen vergangenen 25 Jahre mit McLaren F1. Aus dieser Liebe zu Geschwindigkeit und Hochleistung sind leistungsstarke Uhren wie die TAG Heuer Formula 1, Monaco, Carrera und Grand Carrera Chronograph entstanden. Jede Uhr ist hinsichtlich des Designs und der Fertigung, der Leistungsstärke und der Präzision ein wahres Meisterwerk.

Und aus der Welt des Wassers – des Segelsports mit seinen Hochseeregatten und des Tauchens – kommt die unverzichtbare Sportuhr Aquaracer, die das ORACLE Racing Team beim Kampf um den America's Cup begleitet. Mit seinen Werten – Hochleistung und absolute Präzision – ist das Team ein idealer Partner für TAG Heuer.

Diese Leidenschaft für den Profisport führte auch zur Entwicklung der ultraleichten Professional Sports Watch und der legendären Kollektion LINK. Und in seinem ständigen Streben nach Innovation, Hochleistung und Prestige steuert TAG Heuer immer höhere Ziele an. Ein Wunsch nach Perfektion, der sich in den Kooperationen der Swiss Watch Marke mit herausragenden Sportlern und erfolgreichen Markenbotschaftern wie der Tennisspielerin Maria Sharapova und dem Formel-1-Weltmeister Jenson Button widerspiegelt. Auch die bezaubernde Cameron Diaz, der legendäre Steve McQueen, der Chinese Chen Dao Ming und der Inder Shah Rukh Khan gehören zum Kreis der charismatischen TAG Heuer-Botschafter – alle teilen die Integrität, Leidenschaft und Spitzenklasse der Uhrenmarke.

Die Herrenuhren von TAG Heuer sind innovative Zeitmesser, welche die meisterhafte Beherrschung der Präzision TAG Heuers mit seinem Motorsport-Erbe und prestigeträchtigen Materialien verknüpfen – für die perfekte Herrenuhr. Auch Frauen schätzen die TAG Heuer-Werte Leistungsstärke und Zuverlässigkeit, denn seit seinen Anfängen kreiert TAG Heuer auch Damenuhren. Die aus edlen Materialien wie Diamanten, Keramik und Perlmutt gefertigten Damenuhren von TAG Heuer spiegeln mit äußerst glamourösen, eleganten Designs ihre Feminität wider – die Damenuhr schlechthin.

Tag Heuer : A Chronology

  1. 1860 Edouard Heuer
  2. 1887 Erfindung des Schwingtriebs.
  3. 1911 Das Time-of-Trip-Patent
  4. 1916 Präzision, ein weiterer Durchbruch
  5. 1962 TAG Heuer wird zum ersten Schweizer Uhrenhersteller, der mit einer seiner Uhren im All gewesen ist
  6. 1963 Einführung der TAG Heuer Carrera
  7. 1969 Das Chronomatic Calibre 11
  8. 1971 Steve McQueen trägt eine Monaco
  9. 1985 McLaren
  10. 2004 Die Monaco V4
  11. 2012 Der Mikrogirder
  12. 1869 Erste Patente von TAG Heuer
  13. 1876 Eröffnung einer Niederlassung in England
  14. 1883 TAG Heuer auf der Weltausstellung in Amsterdam
  15. 1887 TAG Heuer lässt den Schwingtrieb patentieren
  16. 1887 Edouard Heuers Sohn tritt dem Management des Unternehmens bei.
  17. 1888 Jules-Edouard Heuer
  18. 1889 TAG Heuer auf der Weltausstellung in Paris
  19. 1891 Charles-Auguste Heuer
  20. 1892 Tod Edouard Heuers
  21. 1895 Patent für das wasserdichte Gehäuse von TAG Heuer
  22. 1908 Patent für eine Pulsmesserskala
  23. 1910 Der amerikanische Markt
  24. 1911 Time of Trip
  25. 1912 Damenarmbanduhren
  26. 1914 Die ersten Armband- chronographen
  27. 1916 Mikrograph und Microsplit bis auf die 1/100stel Sekunde genau
  28. 1916 Semikrograph und Semicrosplit auf die 1/50stel Sekunde genau
  29. 1920 Sportzeitmesser
  30. 1923 Hubert Heuer
  31. 1924 Zeitnehmer bei den Olympischen Spielen in Paris
  32. 1928 Zeitnehmer bei den Olympischen Spielen in Amsterdam
  33. 1930 Chronographen für Piloten
  34. 1931 Professor Auguste Piccard trägt eine TAG Heuer
  35. 1933 Das Bordinstrument Autavia
  36. 1934 Baseler Uhren Messe 1934
  37. 1939 Wasserdichter Armbandchronograph
  38. 1945 General Eisenhower trägt eine TAG Heuer
  39. 1947 Die Grossen der Welt tragen TAG Heuer
  40. 1948 Auto-Graph
  41. 1949 Solunar
  42. 1950 Mareograph
  43. 1955 Twin-Time
  44. 1957 Der Ring-Master, eine Weltpremiere
  45. 1958 Jack Heuer
  46. 1959 Die amerikanische Niederlassung
  47. 1960 Sebring
  48. 1962 Die erste Schweizer Uhrenmarke im Weltraum
  49. 1963 Film-Master in Hollywood
  50. 1963 Einführung des 'Carrera' Chronographen
  51. 1965 Weiterentwicklung der Carrera
  52. 1966 Mikrotimer: 1/1.000stel Sekunden
  53. 1967 Emil Mosbachers 'Intrepid' - America's Cup
  54. 1968 Camaro Chronograph
  55. 1969 Autavia und Carrera Automatik-Chronographen
  56. 1969 Chronomatic mit Mikrorotor
  57. 1970 Steve McQueen und seine berühmte 'Monaco'
  58. 1970 Clay Regazzoni
  59. 1971 Ferrari wählt TAG Heuer
  60. 1972 Calculator
  61. 1972 Montreal Chronograph
  62. 1972 Temporada Chronograph
  63. 1973 Messgenauigkeit auf die 1/100stel Sekunde
  64. 1974 Silverstone Chronograph
  65. 1975 Microsplit mit LCD-Anzeige
  66. 1976 Daytona Chronograph
  67. 1977 Chronosplit Manhattan GMT
  68. 1978 Olympische Spiele in Lake Placid und Moskau
  69. 1983 Serie 2000
  70. 1985 Mike Birchs 'Formule TAG' - Route du Rhum
  71. 1986 Formula 1 Serie
  72. 1987 Six Features
  73. 1987 'S/el'
  74. 1988 TAG Heuer-Botschafter Ayrton Senna
  75. 1989 Zeitnehmer des Ski-Weltcups
  76. 1991 Don't crack under pressure
  77. 1992 Offizieller Zeitnehmer der Formel 1
  78. 1993 Titouan Lamazous 'TAG Heuer' - Jules Verne Trophy
  79. 1994 Neuer Stand in Basel
  80. 1995 Chris Dicksons 'TAG Heuer Challenge' - Amercia's Cup
  81. 1995 Success - It's a mind game
  82. 1997 Lancierung der Kirium
  83. 1999 Einführung der Alter Ego
  84. 2000 Lancierung der Kirium Ti5
  85. 2001 Jack Heuer
  86. 2001 Lancierung der Kirium F1
  87. 2001 Monza Calibre 36
  88. 2002 Sport Vision
  89. 2002 Die F1 Mikrograph erhält den Designpreis für Uhren
  90. 2002 'Oracle BMW Racing' - Louis Vuitton Cup
  91. 2002 What are you made of?
  92. 2003 Monaco Sixty Nine
  93. 2003 Zeitnehmer der FIS-Weltmeisterschaft
  94. 2003 Mikrotimer: 1/1.000stel Sekunden
  95. 2004 V4 Konzeptuhr
  96. 2004 2000 Aquaracer
  97. 2004 Indy 500 Chronograph
  98. 2005 Entwicklung des Calibre 360
  99. 2005 Professional Golf Watch
  100. 2006 Carrera Calibre 360 Roségold
  101. 2006 Monaco Calibre 360 LS
  102. 2007 Neuer Stand in Basel
  103. 2007 Link Calibre S
  104. 2007 Grand CARRERA by TAG Heuer
  105. 2008 TAG Heuer 360 Museum
  106. 2008 Grand Carrera Calibre 36 RS Caliper
  107. 2009 TAG Heuer Monaco V4
  108. 2010 Pendulum
  109. 2010 Das Calibre 1887 Manufakturwerk
  110. 2010 TAG Heuer Carrera 1887 Kollektion
  111. 2011 Monza
  112. 2011 Mikrograph
  113. 2012 Mikrotimer Flying 1000
  114. 2012 Mikrogirder
  115. 2012 Neue Link Lady Kollektion
  116. 2013 TAG Heuer Carrera MikroPendulum
  117. 2013 TAG Heuer Carrera MikroPendulumS